Kaffee-Ei: Filterkaffee mit einem Brew It Stick zubereitet

Brew Stick Coffee Infuser - Foto © Helmut Hackl
Brew Stick Coffee Infuser – Foto © Helmut Hackl

Kaffee mit einem Brew Stick zubereiten. Ähnlich einem Tee-Ei. Das wollte ich ausprobieren. Somit schaffte ich mir ein Exemplar von Barista & Co mit einem 360°-Filter an.

Der Barista & Co. Brew ES Stick ist ein simples Kaffee-Ei aus lebensmittelechtem, BPA-freiem Kunststoff. Vom Material her nicht optimal, aber dafür kostengünstiger. Die Zubereitung ist ähnlich einem Tee-Ei. Frisch gemahlenes Kaffeepulver in den Filter geben, in heißes Wasser eintauchen und ziehen lassen. Im Detail schaut das so aus.

Die Zubereitung ist simpel

• Meine Empfehlung: Die Bohnen immer frisch mahlen. Der Mahlgrad kann variieren, da das Nylonsieb ohnehin sehr fein ist. Ich kurble so zwischen fein bis mittelkörnig. Als Richtwert: Für ein Häferl (ca. 230ml) mahle ich ungefähr 15g Arabica-Bohnen. Das lässt sich selbstverständlich individuell nach Geschmack variieren.

• Wasser auf 93° bis 96° erhitzen.Mit der Temperatur lässt sich fein experimentieren, da sich der Geschmack dadurch ändert. Einfach selbst ausprobieren und herausfinden, wie der Kaffee dann am besten mundet.

• Die gewünschte Menge Kaffeepulver ins Nylonsieb geben und langsam das heiße Wasser über den oberen Filter gießen. Aufs passende Häferl nicht vergessen!

Brew Stick Coffee Infuser - Foto © Helmut Hackl
Brew Stick Coffee Infuser – Foto © Helmut Hackl

• Den Brew Stick nun komplett ins heiße Wasser im Häferl eintauchen. Der 360°-Filter sorgt für eine gleichmäßige Extraktion, was gut fürs Aroma ist.

• Den Kaffee in Ruhe ziehen lassen. Die Zeit variiert nach Geschmack. Als Richtwert sind etwa 4 Minuten anzumerken. Durch Rühren und Drehen zwischendurch lässt sich die Stärke des Kaffees erhöhen. Auch hier: Selbst experimentieren.

• Das Sieb herausnehmen, in den Behälter stellen und den Kaffee genießen. Was ich gerne mache!

Brew Stick Coffee Infuser - Foto © Helmut Hackl
Brew Stick Coffee Infuser – Foto © Helmut Hackl

Ein paar ergänzende Punkte

• Der Brew Stick ist leicht zu reinigen – entweder händisch oder im Geschirrspüler.
• Die Abmessungen sind kompakt und betragen 6,4×6,4×20 cm.
• Es stehen vier Farben in Kombination mit Grau zur Auswahl: Weiß, Schwarz, Blau, Pink.
• Der Preis liegt bei ungefähr 16 Euro.

P.S.: Ich bevorzuge für diese Art der Zubereitung aber weiterhin meine Sowden Kanne mit SoftBrew.

2 Kommentare

  1. Großartig! Hab mir das Teil natürlich sofort gekauft, als ich es bei dir gesehen habe. Leider schmeckt mein Kaffee äußerst schwach und wässrig. Von der Farbe auch weit weg von Kaffee. Sehr hellbraun. Auch bekomm ich maximal 13 Gramm Kaffee ins Sieb. Da ist es dann aber schon bis oben hin voll.
    Kann es vielleicht sein, dass ich zu fein mahle? Ich verwende einen mittleren Mahlgrad wie für die French Press/AeroPress.

    Ziehen lass ich den Kaffee bereits 5 Minuten und ich rühre sehr oft um.

    1. Wie Du am Foto siehst: schwarzer Kaffee. Probiere einfach ein paar Mahlgrade durch. Bei mir klappt das mit dem Stick einwandfrei. Sowohl von der Farbe her als auch vom Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.